Die Hilfe & Informationen zu MatheMatch

Modul (1) - Grundrechenarten
Das Modul Grundrechenarten ist ein rein ganzzahliges Modul. Es verfügt über folgende Einstellungsmöglichkeiten:
1. nur positive, positive und negative, nur negative Zahlen
2. die Zahlenbereiche bis 10, 20, 100, 1.000, 10.000, 1.000.000
3. die Rechenoperationen: Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division, Quadrat und Wurzel
4. Kettenaufgaben, d.h. Aufgabenlängen von 1 bis 7
5. Lückenaufgaben, d.h. das Ergebnis wird vorgegeben und es fehlt eine Zahl in der Aufgabe

Zahlenbereich
Sie können einstellen, ob Sie NUR mit positiven Zahlen, oder NUR mit negativen Zahlen oder gemischt mit positiven UND negativen Zahlen rechnen möchten. Negative Zahlen werden immer in Klammern dargestellt.

Des weiteren können Sie zwischen 6 verschiedenen Zahlenbereichen wählen. Bis 10, 20, 100, 1.000, 10.000 oder 1.000.000. Alle Zahlen der Aufgabe, inklusive dem Ergebnis und den Zwischenergebnissen, sind kleiner gleich Ihrer Einstellung. Stellen Sie beispielsweise den Zahlenbereich 10 ein, ist jede Zahl der Aufgabe nicht größer als 10, ebenso auch kein Zwischenergebnis der Aufgabe, und auch nicht das Endergebnis. *** Alle Zahlen und Ergebnisse sind immer ganzzahlig! Die Zahl 0 kann vorkommen.

*** Hinweis: Bei einem ganz bestimmten Aufgabentyp (eine Aufgabe mit Punkt- und Strichrechnung) kann es u.U. vorkommen, dass die Zwischenergebnisse und das Endergebnis manchmal etwas von ihrem eingestellten Zahlenbereich abweichen. Die Abweichung ergibt sich aus der Reihenfolge der zufällig generierten Zahlen und Rechenoperationen. Die Abweichung beträgt max. ihren eingestellten Zahlenbereich + - diesem.

Rechenoperationen
Sie haben die Möglichkeit zwischen den 4 Grundrechenarten Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division zu wählen und zudem noch mit Quadrat und der Quadratwurzel zu rechnen. Steht eine Zahl unter einer Wurzel, so wird dies in der Aufgabe durch ein kleines v vor der Zahl deutlich, z.B. v16 = 4.

Wenn Sie nur Quadrat oder Wurzel auswählen und keine andere Grundrechenart dazu, dann muss die Aufgabenlänge auf 1 (d.h. Spezielle Aufgabenlänge) gestellt werden. Als Aufgabe werden Sie dann einzelne Zahlen bekommen, die Quadriert bzw. aus denen die Wurzel gezogen werden muss.

Aufgabenlänge (Kettenaufgaben)
Hier stellen Sie ein wie viele Zahlen in einer Aufgabe maximal vorhanden sein sollen. Eine normale Aufgabe besteht immer aus 2 Zahlen z.B. 3 + 4. Diese Einstellung würde dann LEICHT, bis 2 Operanden, entsprechen. MatheMatch unterstützt Aufgaben, in denen bis zu 7 Zahlen vorkommen, z.B. 3 + 4 - 6 - (-3) + 13 + (- 7) - 2

Zudem bietet MatheMatch die spezielle Einstellung für nur eine Zahl. Als Aufgabe werden Sie dann einzelne Zahlen bekommen, die Quadriert bzw. aus denen die Wurzel gezogen werden muss.
Lückenaufgaben (Sonderfunktionen)
Diese zusätzliche Einstellung bewirkt, dass das Ergebnis einer Aufgabe von MatheMatch vorgegeben wird, dafür aber in der Aufgabe eine Zahle fehlt, die Sie dann ermitteln müssen. Z.B. 3 + [] - 6 = 7. Die richtige Antwort wäre 10.
Sinnvolle Kombination von Einstellungen
Nicht immer ist jede Kombination der Einstellungen eine sinnvolle Kombination. Deshalb sind bestimmte Einstellungen etwas eingeschränkt, andere wiederum ergeben nicht immer die sinnvollsten Aufgaben.

Ein Beispiel: Die Einstellungskombination NUR NEGATIVE ZAHLEN und WURZEL ist durch MatheMatch eingeschränkt, weil es in den in MatheMatch vorkommenden Zahlenbereichen nicht möglich ist die Wurzel aus einer negativen Zahl zu ziehen. Sie können es ja spaßeshalber mal mit Ihrem Taschenrechner versuchen. Ebenso ist es nicht besonders sinnvoll eine Kettenaufgabe mit 7 Operanden, dann den Zahlenbereich bis 10 und womöglich noch nur Multiplikation einzustellen. Dabei würde vermutlich eine Aufgabe wie folgt entstehen: 2 * 5 * 1 * 1 * 1 * 1 * 1. Fazit, auch wenn Sie die Möglichkeit haben Einstellungen sehr variabel vorzunehmen, so empfiehlt es sich doch auf sinnvolle Kombinationen zu achten. Probieren Sie es einfach aus!

Zufallsprinzip:
Wenn Sie mehr wie eine Rechenoperation einstellen, entscheidet MatheMatch zufällig wo welche Rechenoperation, in welcher Aufgaben und an welcher Stelle der Aufgabe zum Einsatz kommt. Bei Kettenaufgaben entscheidet MatheMatch auch zufällig welche Aufgabe wie lang ist. ... Alle zufälligen Entscheidungen zum Erstellen einer Aufgabe werden von MatheMatch immer für jede Aufgabe neu getroffen.


© 2009 by falko schmidt

www.MatheMatch.de www.KopfrechenTrainer.de www.Mathe-RechenTrainer.de

KeyWords: Mathe Kopfrechnen RechenTrainer KopfrechenTrainer Mathematik Rechenspiel Lernspiel
Bruchrechnung Dreisatz Prozentrechnung Zahlensysteme Kettenaufgaben Einheitenrechnen 1x1
Einmaleins Dezimalrechnung Grundrechenarten Lernsoftware